Anwendung

 

Wie wird die Metamorphische Methode angewandt?

Die Metamorphische Methode ist ausgesprochen sanft in der Anwendung. Die Person sitzt oder liegt in bequemer Haltung. Mit leichten Berührungen wird bei dieser Methode an den Wirbelsäulenreflexzonen der Füße, der Hände und am Kopf gearbeitet. Diese Zonen stehen mit der Zeit vor unserer Geburt in Verbindung. In diesem Zeitabschnitt haben sich alle Eigenschaften herausgebildet, mit denen wir heute unser Leben leben. Während der Anwendung wirke ich (als Anwenderin) als Katalysator und nehme die “Haltung des Belassens” ein – dadurch ist Transformation möglich .

Als Anwenderin der Metamorphischen Methode mische ich mich nicht in den Prozess ein, ich stelle lediglich ein Umfeld zur Verfügung, das frei von Richtungsvorgaben ist, und somit kann sich das Potenzial der Person entfalten.

Es wird kein Druck ausgeübt und keine Stelle bevorzugt. Die Wirkungsweise der Methode ist ausgesprochen sanft und kann daher allein aber auch begleitend zu allen konventionellen und alternativen Therapien eingesetzt werden. Der Praktizierende widmet sich auch nicht bestimmten Themen, Symptomen oder Problemen, es wird keine Diagnose erstellt.

Die meisten Menschen empfinden die Anwendung als sehr angenehm und entspannend.

Eine Anwendung dauert im allgemeinen eine Stunde, für Kinder je nach Alter bis zu 35 – 40 Minuten – Kinder lieben diese Anwendungen besonders.

Es sind auch Schnuppersitzungen von 30 Minuten möglich.

 

Die Metamorphische Methode kann hilfreich sein:

– bei stressbedingten Situationen (Familie, Partnerschaft, Beruf, Schule),

– bei Anpassungsschwierigkeiten,

– bei körperlichen und geistigen Behinderungen sowie unterstützend bei Schicksalsschlägen (Unfälle, Scheidungen, Trauerfälle),

– bei schweren Krankheiten

– bei schwangeren Frauen bzw. Mütter und Kinder,

– bei der Sterbebegleitung

Viele Menschen berichten, dass sie mit diesen Übergängen und Situationen besser umgehen können, wenn sie Anwendungen erhalten.

Die Metamorphische Methode ist keine Therapie oder Behandlung, sondern eine Methode, die dabei hilft, die eigene innere Lebenskraft freizusetzen und uns so befähigt, das eigene Potential besser zu verwirklichen. Die Metamorphische Methode ersetzt keine physiotherapeutische oder medizinische Behandlung.